Die Geschichtsbücher schreibt immer der Gewinner

Könnte die Erdgechichte anders gewesen sein?
gforce4039
Administrator
Beiträge: 227
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 15:57

Die Geschichtsbücher schreibt immer der Gewinner

Beitragvon gforce4039 » Di 7. Apr 2015, 15:34

Hi @all

Bild

Anonymous
Wir haben vor einiger Zeit angekündigt, dass wir uns in diesem Jahr intensiv mit dem Thema Geschichtsfälschung befassen werden. Seit Jahrzehnten manifestieren Schulen, Journalisten und führende Politiker auf widerwärtige Art und Weise ein falsches Geschichtsbild in den Köpfen der deutschen Bevölkerung. Damit verbunden sind oftmals drastische Denkverbote. Damit muss endlich Schluss sein! Geschichtsfälschung und Denkverbote - glaubst du nicht? Ein Beispiel: Wer von euch weiß denn, dass Adolf Hitler (Abbildung rechts mit dem englischen König Edward) schon Ende 1939, also gut drei Monate nach Beginn des zweiten Weltkrieges, erste Friedensangebote an die britische Regierung übermittelte? Du glaubst uns nicht? Musst du auch nicht! Denn das sagen nicht wir, sondern renommierte englische Wissenschaftler die das Ganze sogar mit Dokumenten aus Archiven des britischen Geheimdienstes belegen.
20. Mai 1940: General Jodl notiert sich: "Der Führer arbeitet am Friedensvertrag" Hitler, der Friedensstifter? Ja! Unglaublich, aber wahr: Bis zum November 1940 unterbreitete die deutsche Regierung unter Hitler dem britischen Empire über zwei Dutzend Friedensangebote. An den Friedensinitiativen Hitlers waren unter anderen der schwedische Industrielle Dahlerus, der vormalige Reichskanzler Franz von Papen, der Vatikan und der Papst, der König von Schweden, der finnische Premierminister, der König von Spanien, Dr. Ludwig Weissauer und Dr. Joseph Goebbels beteiligt. In einen dieser Friedenspläne schlug Hitler England sogar Frieden unter den nachfolgenden , schier unglaublichen Bedingungen vor:
1. Rückzug der deutschen Wehrmachtstruppen, aus Norwegen, Holland, Belgien, Dänemark und Frankreich.
2. Reparationsleistungen Deutschlands aufgrund der während Kampfhandlungen entstandenen Schäden
3. Wiederherstellung eines polnischen Staates
4. Zerstörung aller deutschen Angriffswaffen
5. Truppenreduzierung aller Staaten
6. Rückgabe der deutschen Kolonien
Obwohl ein Großteil der 70 Millionen Opfer des Zweiten Weltkrieges hätten vermieden werden können, nahm die britische Regierung kein einziges, dieser bis Ende 1940 unterbreiteten Friedensangebote Adolf Hitlers, an.
Wichtiger Hinweis: Ohne eine Wertung zur Person Adolf Hitler abgeben zu wollen, möchten wir anhand dieses Videos demonstrieren, wie dreist und unverholen in der BRD Geschichtsfälschung betrieben wird. Selbstzensur, Denkverbote und Geschichtsfälschung widersprechen einem alten Grundsatz von Anonymous, nachdem Wissen frei und für jedermann verfügbar sein sollte. Wir sehen es daher als unsere Aufgabe an, über derartige Geschichtsklitterungen aufzuklären.
2. Teil der Dokumentation "Geheimakte Heß" unter:
http://youtu.be/aWSUW64gcnc?t=19m25s
Weitere Informationen zum Thema finden sich in einem sehr guten Artikel des Spiegels, der noch zu Zeiten von Rudolf Augstein im Jahr 1961, veröffentlicht wurde. Siehe:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43159297.html

Bild

Bürgerproteste weiten sich aus: Über 50.000 Demonstranten heute bei Protesten gegen das Merkel-Regime in Leipzig erwartet! Das bestätigte Sachsens Innenstaatssekretär Michael Wilhelm (CDU) am gestrigen Dienstag. Ein Demonstrationsverbot wie am Montag in Dresden wird es in Leipzig nicht geben. Das bestätigten inzwischen Verantwortliche der Stadt. Start der Kundgebung ist 18.30 Uhr am Leipziger Agustusplatz. Die Route der Demonstranten wird wie schon 1989 über den Leipziger Ring führen. Als Redner wird unter anderen der Amerika-kritische Publizist und Autor Jürgen Elsässer auftreten[1]. Die Polizei bereitet sich nach eigenen Angaben auf einen der größten Einsätze seit Jahrzehnten vor. «Wir haben mehrere Bundesländer um Hilfe angefragt», sagte ein Polizeisprecher. Rund 4000 Polizisten sollen in Leipzig für Sicherheit sorgen[2].
Wir rufen unsere Unterstützer hiermit auf, sich an den heutigen Protesten in Leipzig gegen die amerikanische Kanzlerin und ihre Schundregierung zu beteiligen. Nachdem scheinbar willkürlichen Demonstrationsverbot, dass dieses verkrüppelte BRD-Regime über Dresden verhangen hat und dem gezielten Versuch den protestwilligen Bürger durch das Mittel der Einschüchterung vom demonstrieren abzuhalten, ist es jetzt umso wichtiger dieser Schundregierung an diesem Mittwoch in Leipzig eine entsprechende Antwort zu geben. In dem Demonstrationsaufruf der Organisatoren für den heutigen wurde zum ersten Mal das Themenspektrum bedeutend erweitert. Die Protestbewegung in Leipzig hat damit das Zeug, zu einer Bewegung aller Unzufriedenen zu werden. Im Aufruftext heißt es:
-----
Bürger dieses Landes!
Die Stunde ist gekommen, zu zeigen, wie wichtig Euch unser Land, unsere Kultur, unsere Demokratie und unser Europa sind.
Mit einem faulen Taschenspielertrick hat der Leipziger Oberbürgermeister unseren Montagsspaziergang am 19.01.2015 auf dem Innenstadtring verhindert.
Damit hat er unser Grundgesetz mit Füßen getreten, wie es die Mehrheit unserer Politiker seit Jahren tun.
Wir wollen nun, mit Euch gemeinsam, am Mittwoch, den 21.01.2015, in Leipzig eindrucksvoll zeigen, WER das Volk ist. Wir brauchen jeden, der unser Land liebt, kein Extremist, Rassist oder Fremdenfeind ist.
JEDEN!
Wir wollen mindestens 60.000 Bürger auf dem “historischen” Innenstadtring, der schon einmal in die Geschichte einging, versammeln!
Gewaltfrei, aber gewaltig in unserer Masse.
Wie am 9.Oktober 1989 werden wir damit eindrucksvoll zeigen, dass es an der Zeit ist, viele Dinge in unserem Land und in Europa zu ändern!
Wir sind nicht der Spielball der Mächtigen dieser Welt, wir sind nicht das Auffangbecken für Flüchtlinge, die die amerikanische Kriegspolitik produziert! Wir wollen keinen Parteienfilz, keine Lobbywirtschaft, keine Lügenpresse! Wir wollen keine Altersarmut, keine Kinderarmut, keine Verarmung der Mittelschicht! Wir wollen keine kriminellen Ausländer und Sozialschmarotzer! Wir sind keine Mischpoke, sondern das mündige Volk!
Wir wollen hier JEDEN, der unsere Gesellschaft bereichert, MIT uns lebt und sich mit unserer Kultur und unseren Werten identifiziert.
Mittwoch, 21.Januar 2015 18.30 Uhr, Leipzig, Augustusplatz
-----
Wenn in Leipzig am heutigen Mittwoch mehrere Zehntausend Bürger auf der Straße gehen, ist sonnenklar, dass Dresden kein Sonderfall ist, sondern nur die Initialzündung für ein nationales Lauffeuer war. Wenn es gelingt, Leipzig neben Dresden als weiteres Zentrum des bürgerlichen Protests zu etablieren, wird das auch dem Protest in weiteren Städten Auftrieb geben. Dann fallen die Dominosteine einer nach dem anderen: Wird Leipzig fünfstellig, werden als nächstes auch weitere Oststädte die Tausendermarke knacken. Hallo Magdeburg, Hallo Erfurt, Hallo Jena, Hallo Halle...
Querverweise:
[1] Grundsatzrede von Jürgen Elsässer zum Thema Demokratie, amerikanische Besatzung, Bürgerbeteiligung.
https://www.facebook.com/video.php?v=773111462735316
[2] Leipzig meldet 60.000 Teilnehmer für Pegida-Demo an
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/…/leipzig-melde…/

mfg gforce4039

Zurück zu „Erdgeschichte mal anders!!!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron