Gewaltiges Portal unter der Meeresoberfläche entdeckt!

Es sind schon sehr merkwürdige Dinge zu sehen. Ob Dreiecke, Kreise, Gebäude oder Symbole, es passt einfach nicht in das Bild. Auf der Startseite findet ihr die Bilder unter Anomalien!!!Google Earth
gforce4039
Administrator
Beiträge: 227
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 15:57

Gewaltiges Portal unter der Meeresoberfläche entdeckt!

Beitragvon gforce4039 » Di 7. Apr 2015, 15:36

Hi @all

Quelle http://quer-denken.tv/index.php/530-gew ... e-entdeckt

mfg gforce4039

26. Mai 2014 (von Niki Vogt) Google Earth ist immer für eine Überraschung gut. Ein gewaltig großer Eingang zu Was-Auch-Immer liegt an der Küste von Malibu, Californien, wurde jetzt im Mai von aufmerksamen Google-Earth-Schnüfflern entdeckt. Das riesige "Dach" liegt 450 Meter unter dem Wasserspiegel und der Boden dieses Eingangstors ligt 700 Meter tief. Das Ding unter Wasser ist also 250 Meter hoch. Hoppla! Wer geht da raus und rein???

https://youtu.be/4tVWV6uEIjs

Diese ganze Struktur liegt nicht weit von Los Angeles und Santa Monica entfernt. Entdeckt haben dieses höchst merkwürdige Teil Maxwell, Dale Romero and Jimmy Church, die in den Staaten die Sendung "Fade to Black" im "Dark Matter" Radio machen.
Das Ding liegt etwas über 10 Kilometer weg von der Küstenlinie. Die Struktur dieses Bauwerks ist gigantisch.
Das ganze Plateau (Dach) mißt 2,2 x 4 Kilometer. Zwischen den Eingangssäulen ist 836 Meter Platz, und die "Einfahrtshöhe" beträgt 192 Meter. Durch diese Eingangstore kann man ganz bequem den Kölner Dom durchschieben, der "nur" rund 160 Meter hoch ist. Da paßt ein bißchen was durch. Das ist kein überinterpretiertes Muränenloch.

Daß es in dieser Gegend eine Art Unterwasserbasis für unbekannte Flugobjekte geben muß, haben schon viele UFO-Jäger seit langer Zeit behauptet. Es gibt jede Menge Photos, aber die Vermutungen blieben halt immer im belächelten Bereich. Eine solche Unterwasserbasis war nie gefunden worden - bis eben jetzt.

Bild

Das muß natürlich keine UFO-Basis sein, aber wer wäre denn dann der nächste Kandidat für die Nutzung eines solchen monumentalen Unterwasser-Gebäudes? Die USA unterhalten bekanntermaßen Basen, wie die China Lake Naval Base, die in der Mitte der Mojave Wüste liegt und möglicherweise durch diesen Unterwasser-Eingang unterirdisch verbunden sein könnte. Dann gibt es noch das Naval Undersea Warfare Center in Hawthorne zwischen Las Vegas und Reno. Möglich ist viel.

Aber irgendwie sieht dieses Ding nicht nach einer modernen Betonstruktur in Bunkerbauweise aus. Wir haben ja schon einmal eine solche Sichtung von riesigen Unterwasserbauwerken hier gezeigt. Die Gigantomanie ist hier genauso eindrucksvoll.

Zurück zu „Google Earth / Sky Anomalien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron