Eisenhowers Vertrag

Erlebnisse, Entführungen und Aufenthalte mit außerirdischem Hintergrund!!! Berichte und Videos
gforce4039
Administrator
Beiträge: 227
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 15:57

Eisenhowers Vertrag

Beitragvon gforce4039 » Di 7. Apr 2015, 15:55

Hi @all

ob es der Wahrheit entspricht bleibt natürlich dahingestellt!!! Danke

Quelle http://www.foren4all.de/ufos/ufo-vertra ... ertrag.php

mfg gforce4039

Der UFO-Vertrag mit der US-Regierung
Robert EMENEGGER, bekannter amerikanischer Dokumentar-Filmer, hatte bereits einige Dokumentar- und Propaganda-Streifen für das US Verteidigungs-Ministerium, speziell die Luftwaffe gedreht, als ihm 1972 das Projekt einer Regierungs-Stelle vorgelegt wird, ein Dokumentar-Film über UFOs.

Er nimmt an, wird auf die Norton Luftwaffen-Basis eingeladen, spricht in Gegenwart eines Offiziers des Geheimdienstes der Luftwaffe AFOSI mit Paul SHARTLE, Leiter der Audiovisuellen Abteilung der Norton AFB. Was SHARTLE ihm anbietet verschlägt ihm den Atem. Er könne 200 Meter Farbfilm-Material haben, das die Luftwaffe aufnahm, als drei UFOs auf der Holloman Luftwaffen-Basis in New Mexiko landeten, die Besatzung mit dem Kommandanten der Basis Oberstleutnant Emmanuel F. BONVICIN und zwei Offizieren zusammentraf und kommunizierte.

EMENEGGER ist bereit, alle Bedingungen zu akzeptieren, um dieses Material zu bekommen, auch Luftwaffen-Oberst COLEMAN bestätigt ihm die Existenz des Filmes. Er reist mehrfach nach Washington um sein Skript vorzulegen. Sein Co-Produzent SANDLER dreht währenddessen in Holloman.

Dort zeigt man ihnen das Gebäude 383 und 1382 am Ende der 'Mars Avenue', wo die 'Begegnung der Dritten Art' stattgefunden haben soll. EMENEGGER muß einen Sicherheits-Eid leisten. In letzter Minute wird jedoch die Herausgabe des Films vom Pentagon zurückgezogen, vermuteter Grund, die MIG-25 Affäre und Watergate.

EMMENEGGER wird geraten, anstelle der Original-Aufnahmen das Szenario nachzustellen und es zu präsentieren als 'etwas, das sich in der Zukunft ereignen könnte oder vielleicht schon geschehen ist.' EMENNEGER befolgt den Rat, der Film kommt als 'UFOs - Past, Presence and Future' ins TV, eine aktualisierte Version 'UFOs - It has Begun' wird auf den Video-Markt gebracht. In seinem gleichnamigen Buch zitiert EMENEGGER das Szenario:

Drei unidentifizierte Flugobjekte werden von der Besatzung des Towers auf Radar geortet. Man versucht, über Funk Kontakt aufzunehmen, vergeblich. Man schickt Abfang-Jäger hoch, die von 'ganz oben' Befehl erhalten, die UFOs nur zu eskortieren. Durch Zufall befindet sich ein Filmteam der Basis gerade auf einer Routine-Mission in einem Helikopter über der Basis, sie filmen die UFOs im Anflug auf Holloman. Eines der Objekte beginnt, herabzusteigen, während die beiden anderen in der Luft über der Basis hängen bleiben. Eine zweite Kamera-Crew, die eigentlich einen Raketenversuch aufnehmen sollte, wird herbeikommandiert und filmt das Unglaubliche. Das herabgestiegene Objekt bleibt in nur drei Meter Höhe über dem Boden schweben. Dann gleiten langsam drei Lande-Beine aus seinem Rumpf. Der Basis-Kommandant, zwei Luftwaffen-Offiziere und zwei Luftwaffen-Wissenschaftler betreten das Feld. Eine Schiebetür öffnet sich am Schiffsrumpf. Heraus steigen erst einer, dann ein zweiter, ein dritter, menschenähnliche Wesen in engen Raum-Anzügen. Sie sind etwa 1.60m groß, ihre Haut ist blau-grau, ihre Augen stehen weit auseinander, wie die der Orientalen. Sie haben eine hervorstehende Haken-Nase, sie tragen Kopf-Bedeckungen. Der Kommandant und die beiden Wissenschaftler treten vor, um die Fremden zu begrüßen. Sie führen sie in ein Gebäude, das die Nummer 383 trägt, am Ende der 'Marsstraße'. Die Militärs sind sprachlos ..

Wenn dies auch wie Science Fiction klingt, die Existenz der Holloman-Filme wurde offiziell von Paul SHARTLE, Leiter der Audiovisuellen Abteilung der Norton AFB bestätigt.

1988, 14. Oktober. Der landesweite Fernsehsender CBS strahlt das TV-Special 'UFO-cover-up: live' aus in dem SHARTLE, der den Film ja selbst gesehen hat, sagte:

'Drei UFOs standen am Himmel. Eines, das mittlere, schwankte, kam herab. Es schwebte über dem Boden, fuhr ein dreifüßiges Lande-Gestell aus. Eine Schiebe-Tür öffnete sich, drei Wesen traten hervor. Sie hatten in etwa Menschen-Größe. Sie hatten eine seltsame, gräuliche Hautfarbe und hervorstehende Nasen. Sie trugen enganliegende Anzüge und dünne Kopf-Bedeckungen, die Kommunikations-Einrichtungen zu sein schienen. In ihren Händen hielten sie ein Übersetzungs-Gerät. Der Kommandant von Holloman und weitere Luftwaffen-Angehörige begrüßten sie.'

1983. Die Filme-Macherin Linda Moulton HOWE unternimmt einen ähnlichen Versuch, den Holloman-Film der Öffentlichkeit zu präsentieren.

In ihrem preisgekrönten Film 'A Strange Harvest', der 1980 landesweit im TV gezeigt wurde, war sie offenbar der Wahrheit über die rätselhaften Vieh-Verstümmelungen sehr nahe gekommen, die seit Ende der 60er Jahre speziell im Mittelwesten der USA vorkommen.

Oft wurden rätselhafte Lichter auf den Weiden beobachtet, auf denen man später Rinder oder Pferde fand, deren Zunge oder Genitalien fein säuberlich, wie mit einem scharfen Skalpell oder Laserstrahl abgetrennt oder herausgeschnitten waren. In den meisten Fällen wurde das Vieh zudem völlig blutleer aufgefunden. UFO-Forscher spekulierten, daß hier Außerirdische genetische Experimente durchführten.

1983. Linda wird beauftragt, einen Dokumentar-Film zu drehen, der über das Thema der Vieh-Verstümmelungen hinausgehen, sich mehr mit dem Phänomen Außerirdischer Besucher befassen soll.

Im Rahmen ihrer Recherchen fragt Linda den Sonder-Agenten des Luftwaffen-Geheimdienstes AFOSI Richard DOTY, ob er von der Landung in Holloman wisse. DOTY bejaht
'die Landung von Holloman hat am 25. April 1964 stattgefunden'.
Erst einen Tag zuvor hatte sich auch in Socorro/New Mexiko, ganz in der Nähe von Holloman, eine geradezu klassische UFO-Landung zugetragen. Die US-Luftwaffe untersuchte und bestätigte später den Vorfall, das UFO hinterließ Eindrücke im Boden.

Das Datum wird auch bestätigt durch ein streng geheimes Regierungs-Dokument, das dem amerikanischen UFO-Forscher William L. MOORE zugespielt wurde. Darin heißt es wörtlich:

'Am 25. April 1964 traf ein Geheimdienst-Offizier der US Luftwaffe zwei Außerirdische an einer vorbereiteten Stelle in der Wüste von New Mexiko. Der Kontakt dauerte etwa zwei Stunden. Es gelang dem Luftwaffen-Offizier, mit den Außerirdischen grundlegende Informationen auszutauschen.'

Einmal führt DOTY Linda in sein Büro auf der Kirtland Luftwaffen-Basis, drückt ihr einen Stapel Akten in die Hand mit den Worten 'Meine Vorgesetzten haben mich beauftragt, Ihnen das hier zu zeigen.' Auf einer Akte steht 'Einweisungs-Bericht für den Präsidenten der Vereinigten Staaten.' Darin heißt es :

'Seit 1946 sind mehrere UFOs auf dem Gebiet der USA abgstürzt, unter anderem in Roswell/New Mexiko, in Kingman/Arizona. An Bord der Raum-Schiffe, von der US-Luftwaffe geborgen, fand man die Leichen der Besatzungen, kleine Körper, graue Hautfarbe, große Köpfe, lange Arme, nur 4 Finger, mit Schwimm-Häuten dazwischen.

1947 und 1949 gab es zwei Abstürze nahe Roswell, New Mexiko, beim zweiten Crash überlebte ein Außerirdischer. Er wurde in das Los Alamos National-Labor nördlich Albuquerque, New Mexiko gebracht, damals die am besten gesicherte Vorrichtung der US Streit-Kräfte, 1944-45 hatte hier das Manhattan-Projekt zur Entwicklung der Atom-Bombe seinen Sitz. Das Wesen wird als reptiloider Humanoid mit insektoiden Charakteristiken beschrieben, als Mischform von Mensch, Reptil und Insekt. Der Alien wurde 'EBE' (Extraterrestrische Biologische Entität) genannt und blieb in Los Alamos, bis er am 18. Juni 1952 'aus unbekanntem Grund' starb.

Der Bericht zitiert einige Erkenntnisse, die aus telepathischer Kommunikation mit 'EBE' gewonnen wurden.

Die Außerirdischen besuchen seit 25.000 Jahren die Erde. Sie stammen aus einem Doppelstern-System. Sie verfügen über unterirdische Basen in verschiedenen Ländern der Erde. Die Papiere erwähnen eine andere Gruppe Außerirdischer, die die 'Großen' oder 'Blonden' genannt werden, mit denen die US-Regierung aus ungenannten Gründen nicht zusammenarbeiten wollte. (Es sind jene, mit denen Präsident Eisenhower 1954 zusammentraf, und deren gutgemeintes Angebot er zurückwies.)'

DOTY ergänzt : 'Die 'EBEans' bauen wie die Pueblo-Indiander ihre Behausungen in Felsen hinein, ihr Planet ist ein Wüsten-Planet, dessen Sonne zu sterben droht. Als 'EBE' starb hat der Oberst, der ihn betreute, geweint. Er hat ihn geliebt wie ein Kind, es war wie in Spielbergs Film 'E.T.' Man hat alles versucht, die Leute von 'EBE' zu kontakten, ohne Erfolg. Der Oberst sagte über 'EBE', er war wie ein Kind mit dem Geist von tausend Männern. Er hat mich gelehrt, daß es Re-Inkarnation gibt. Unsere Seele lebt weiter, das ist das Gesetz des Universums. Nach 'EBE's Tod hat die Regierung weiter versucht mit 'EBEans' Kontakt aufzunehmen, was schließlich 1959 zum Erfolg führte. Die Außerirdischen haben der US-Regierung Technologie angeboten, im Austausch gegen Land und die Möglichkeit, mit Vieh genetische Experimente durchzuführen.'

DOTY verspricht Linda Film-Material über einige Regierungs-Projekte, darunter Aufnahmen von 'EBE' und einige hundert Meter Film von der Holloman-Landung. Er erläutert :

'Fünf Kameras haben die Landung gefilmt. Drei UFOs sind erschienen, eines landete, zwei blieben zu seinem Schutz in der Luft. Der Oberst, der 'EBE' betreute, gehörte zum Begrüßungs-Team. Ein Außerirdischer ist auf der Erde geblieben, im Austausch gegen einen Luftwaffen-Offizier, der den Planeten der 'EBEans' besuchte.'

Die Übergabe der Filme findet dann aber 'aus politischen Gründen' doch nicht statt. Ein Teil der Dokumente, die Linda Howe von DOTY gezeigt wurden, wird im selben Jahr auch dem amerikanischen UFO-Forscher William MOORE zugespielt. MOORE, überzeugt durch dieses Material, plant eine Dokumentation. Mit verzerrter Stimme und Gesicht im Schatten interviewt er den Regierungs-Beamten mit Decknamen FALCON, der ihm das Marterial zuspielte und einen weiteren Beamten mit Decknamen CONDOR.

1988, 14. Oktober, dieses Interview wird Teil der sensationellen Fernseh-Sendung 'UFO cover-up: live', die an diesem Tag in den USA und gleichzeitig in der Sowjetunion landesweit ausgestrahlt wird. Darin erklärt FALCON:

'Es gibt innerhalb der MAJESTIC-12 Community ein Buch, das in Insider-Kreisen 'die Bibel' genannt wird. Es enthält in geschichtlicher Reihenfolge alles, was wir seit der Truman-Ära an technologischen Daten von den Außerirdischen erfuhren, die medizinische Geschichte der außerirdischen Leichen, die wir in der Wüste fanden, die Ergebnisse der an ihnen durchgeführten Autopsien und die Informationen, die wir von Außerirdischen über ihre Sozial-Struktur und ihr Wissen vom Universum erhielten.

1988. Derzeit, ist ein Außerirdischer hier als Gast der Regierung der Vereinigten Staaten und bleibt vor der Öffentlichkeit verborgen. Es gibt das 'gelbe Buch', das ausschließlich vom ersten Außerirdischen verfaßt wurde, der in den fünfziger Jahren bei uns war. Es enthält zahlreiche Informationen über den Heimat-Planeten der Fremden, ihr Sonnen-System, ihre beiden Heimat-Sonnen, ihre Sozial-Struktur und ihr Leben unter den Erden-Menschen. Was für mich aber in meiner Erfahrung mit den Fremden das Faszinierendste war, ist ein achteckiger Kristall, der, wenn er von den Außerirdischen in Händen gehalten wird, Bilder vom Heimat-Planeten der Fremden und von der Vergangenheit der Erde zeigt.

Die Außerirdischen stammen aus der Sternen-Gruppe Zeta Reticuli. Seit 1949 bis heute sind drei Außerirdische Gäste der Regierung der Vereinigten Staaten gewesen. Der erste Fremde wurde in der Wüste von New Mexiko entdeckt, nachdem sein Raum-Schiff abgestürzt war. Der Außerirdische wurde von uns EBE genannt. Er blieb bei uns bis 1952. Von ihm lernten wir viel über die Fremden, ihre Kultur und ihre Raum-Schiffe. Der zweite Außerirdische kam im Rahmen eines Austausch-Programms (1964). Der dritte Fremde kam ebenfalls im Rahmen eines Austausch-Programms und ist seit 1982 Gast der Regierung der Vereinigten Staaten.'

CONDOR ergänzt: 'Es wurde ein Vertrag mit Außerirdischen abgeschlossen. Sein Inhalt, die USA halten die Existenz der Außerirdischen geheim, die Außerirdischen greifen nicht in unsere Gesellschaft ein. Sie bekommen Land und Rechte, die USA Technologie. Die Außerirdischen haben Basen auf US Militär-Gebiet, unter anderem in New Mexiko und auf dem Gelände der Nellis Luftwaffen-Basis in Nevada, unterhalb des Groom Lake in der Area 51, dem am stärksten gesicherten militärischen Versuchs-Gelände der USA. Diese Basen sind gigantische unterirdische Anlagen. Dort haben die Außerirdischen die Amerikaner nicht nur in der Entwicklung ihrer Rüstungs-Technologie unterstützt, sondern ihnen auch eines ihrer Raum-Schiffe zu Studien-Zwecken überlassen.'

Der große Esoterikshop von foren4all und esoterikshopping.de
Diese Enthüllungen sorgen landesweit für Aufsehen und ermutigt weitere Ex-Geheimdienstler, endlich zu enthüllen, was die Regierung so lange geheimgehalten hat.

Einer dieser mutigen Männer ist Milton William Cooper. Er hat einen Eid auf die Verfassung der Vereinigten Staaten abgelegt und sieht es heute als seine Pflicht an, diese zu verteidigen. Als er 1972 die Geheim-Berichte 'Operation Majority' sah, war er sicher, daß die Regierung mit dieser Angelegenheit umgehen könne, heute zweifelt er daran.

'Was geschieht, verstößt gegen die Verfassung, gegen die Gesetze eines jeden zivilisierten Landes. Als loyaler Amerikaner würde ich nie ein militärisches Geheimnis enthüllen, nie ein Gesetz brechen. Aber dieses Geheimnis verletzt selbst jedes Gesetz. Die Regierung der Vereinigten Staaten hat uns alle verraten und verkauft.'

Cooper hat eine 6-seitige Anklage-Schrift gegen die US-Regierung verfaßt, die er beim Petitions-Auschuß des Kongresses einreichte. Kopien schickte er an alle Senatoren, da er von US-Senator Barry Goldwater erfuhr, daß der Senat von diesen Vorgängen nichts wußte. Er klagt die US-Regierung an :

1 - Einen Geheim-Vertrag mit einer außerirdischen Nation gegen die Verfassung und ohne Beschluß des Kongresses eingegangen zu sein.
2 - Dieser außerirdischen Nation Land und Basen auf dem Territorium der Vereinigten Staaten zugesprochen zu haben.
3 - In diesem Vertrag mit menschlichem Leben, Vieh und Land im Austausch gegen außerirdische Technologie gehandelt zu haben, womit der verfassungsmäßig garantierte Schutz des Volkes durch die Regierung außer acht gelassen wurde.

Cooper erklärte : 'Diese außerirdische Nation ist verantwortlich für die Vieh-Verstümmelungen im Mittelwesten der USA und für die 'Entführung' (abduction) tausender Zivilisten durch UFOs seit Anfang der sechziger Jahre. Diese Entführungen laufen immer nach dem gleichen Schema ab. Ein Mensch oder eine Gruppe von Menschen beobachtet auf einer einsamen Straße, auf dem Land oder nachts in der Stadt ein UFO, das näherzukommen scheint. Er/sie wird/werden bewußtlos, finden sich Stunden später an der selben oder einer anderen Stelle wieder, verwirrt, oft mit Narben am Körper. Sie träumen in den folgenden Wochen immer davon, auf einem Operations-Tisch gelegen zu haben, umgeben von merkwürdigen, kleinen Wesen. Sie haben Alp-Träume, die davon handeln, daß ihnen mit langen Nadeln Implantate eingesetzt oder sie künstlich befruchtet wurden. Viele von ihnen begeben sich in psychiatrische Behandlung um diese Traumata zu verarbeiten. In Hypnose und Rück-Führungen erinnern sie sich in Details daran, an Bord eines UFOs geholt und dort untersucht worden zu sein.'

Natürlich blieb COOPERS Anklageschrift unbeantwortet, ebenso wie die Forderung von 88 % der 'UFO cover-up' Zuschauer nach einem Untersuchungs-Ausschuß in Sachen UFO-Verschwörung.

Doch die Beweise, die COOPER einsah, bevor er diese brisanten Behauptungen aufstellte, sind eindeutig genug. Zum Beispiel erhielt COOPER den Befehl, zur Einweisung des Ober-Kommandeurs der Pazifischen Flotte, US-Admiral Bernard A. CLAREY, über die 'Operation Majority' zu referieren. Zu diesem Zweck übergab ihm sein Chef unter anderem Akten zum Projekt Grudge / Blue Book, Special Reports Nr. 13, mit den folgenden Projekten und Code-Namen:

MAJORITY
Kontrolle aller Operationen, betreffend der Anwesenheit von Außerirdischen.

MAJESTIC 12
Geheime Kern-Kontrollgruppe von Operation Majority. Sitz ist ein nur über die Luft erreichbarer Ort in Maryland, der 'innere Rat' von 12 wird MJ 12 genannt.

MAJI
Projekt, das alle Informationen und Des-Informationen betreffend Außerirdische auswertet. Solche Informationen sind mit dem Code MAJIC = MAJIC-controlled gekennzeichnet.

SIGMA
Projekt zur Herstellung der Kommunikation mit Außerirdischen.

PLATO
Projekt betreffend diplomatische Beziehungen zu Außerirdischen. Dieses Projekt schloß einen Vertrag mit Außerirdischen ab, der folgendes regelt :
Die Außerirdischen stellen den USA Technologie zur Verfügung und greifen nicht in unsere Geschichte ein. Die US-Regierung hält ihre Präsenz auf der Erde geheim, greift nicht in ihre Aktionen ein und erlaubt ihnen, zu Forschungs-Zwecken Menschen und Tiere zu untersuchen. Sie erhalten Land für ihre Basen und versprechen MJ 12 eine Liste der Entführten zur Verfügung zu stellen.

AQUARIUS
Projekt zur Erfassung der Geschichte außerirdischer Präsenz auf der Erde seit 25.000 Jahren.

POUNCE
Projekt zur Auswertung von Raum-Schiff-Abstürzen und der biologischen Untersuchung ihrer Insassen.

LUNA
Codename für die außerirdische Basis auf dem Mond, die von APOLLO- Astronauten beobachtet und gefilmt wurde. Dort wird Bergbau betrieben und dort sind die großen zigarrenförmigen Mutter-Schiffe der Außerirdischen stationiert.

DELTA FORCES
sind Einheiten, die speziell für Projekte mit Außerirdischen ausgebildet sind.

REDLIGHT
Projekt, das Test-Flüge mit Raum-Schiffen unternimmt, die bei Abstürzen geborgen oder von Außerirdischen zur Verfügung gestellt wurden.
Dieses Projekt wird derzeit auf dem Gebiet von Area 51 / Groom Lake in Nevada durchgeführt.

KRLL oder CRLL
so hieß der zweite 'EBE', der 1964 im Rahmen eines Austausch-Programms nach der Holloman-Landung auf der Erde blieb und zum Botschafter der außerirdischen Nation in den Vereinigten Staaten wurde.

GUESTS
Code-Name fuer die insgesamt 3 Außerirdischen oder ALFs (Alien Life Forms), die seit 1964 Gäste der Regierung waren. Derzeit (1988) wird ein 'ALF' in der 'Eis-Kammer' von Los Alamos am Leben gehalten. Ursprünglich waren es 16, die im Austausch gegen 16 US-Offiziere nach Los Alamos kamen, 15 starben seitdem.

Ihr IQ liegt bei 200, sie bevorzugen alte tibetische Musik. Sie behaupten, der Mensch sei ein von ihnen genetisch gezüchtetes Misch-Produkt. Sie hätten alle irdischen Religionen als Instanz zur Steuerung der Evolution ins Leben gerufen. Sie behaupten, Blut mit dem Rhesus-Faktor negativ sei ein Beweis für die Kreuzung der Rassen. Wissenschaftler, mit denen sie kommunizierten, akzeptieren diese Möglichkeit.

ALIENS
Es gibt vier Haupt-Typen von Außerirdischen, die die US-Regierung kontakteten:
1 - die langnasigen Grauen, mit denen der Vertrag gemacht wurde.
2 - die kleinen Grauen, sie scheinen für die langnasigen Grauen zu arbeiten. Sie wurden in abgestürzten Schiffen gefunden. Sie kommen von Zeta Reticuli, einem Doppel-Stern, 33 Lichtjahre von der Erde entfernt.
3 - blonde Humanoide, entsprechen dem nordischen Typ. Sie sind friedfertig und führen keine genetischen Experimente durch.
4 - rothaarige Humanoide, sie sind ebenfalls friedfertig und führen keine genetischen Experimente durch.

Laut COOPER enthielten die Geheim-Akten etwa 20 Photos, Bilder der abgestürzten Raum-Schiffe, der Leichen, der drei EBEs und der Holloman-Landung. COOPER erklärte Linda HOWE dazu in einem Interview :

'Auf einem Foto waren die langnasigen Grauen, die in Holloman landeten, besonders deutlich zu sehen. Ihre Augen waren geschlitzt, sie sahen richtig böse aus und schienen zu glühen, das hellweiß auf dem s/w-Foto um sie herum brachte zumindest diese Wirkung hervor. Im Profil schien ihr Kopf weit nach hinten zu reichen. Sie erinnerten mich an Darstellungen aus dem alten Assyrien oder Ägypten (Anmerkung: wie Tut-Ench-Amun, Nofretete).

Die Papiere behandelten auch die Holloman-Landung. Diese fand statt, nachdem es Projekt SIGMA gelungen war, mit Hilfe von Hochfrequenz-Radiowellen und binärer Computer-Sprache mit den Fremden in Kontakt zu treten und sie so quasi nach Holloman einzuladen.

Sie landeten dort, es kam zu einer Grundsatz-Vereinbarung, die dazu führte, daß ein Vertrag ausgehandelt und beim nächsten Treffen unterzeichnet wurde. Die Außerirdischen erzählten, sie seien unsere Freunde, sie hätten die Menschheit in einer Kreuzung mit den primitiven Primaten geschaffen, das Ergebnis sei der Cromagnon-Mensch gewesen. Auch hätten sie unsere Religionen geschaffen.

Sie zeigten holographische Bilder in einem kristallartigen Gerät, die das bewiesen, die Regierung glaubte ihnen daher. Die Geheim-Berichte erwähnen aber auch, daß die Außerirdischen die US-Regierung belogen und getäuscht haben, indem sie entgegen der Vereinbarung Menschen entführten, ohne die Regierung zu informieren.'

Zurück zu „Aliens“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast