ADOLF HITLERS FLUCHT NACH ARGENTINIEN – FBI...

Adolf Hitler,Reichsdeutsche Flugscheiben,Neuschwabenland (Hohle Erde) Berichte und Videos
gforce4039
Administrator
Beiträge: 230
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 15:57

ADOLF HITLERS FLUCHT NACH ARGENTINIEN – FBI...

Beitragvon gforce4039 » Mi 8. Apr 2015, 16:46

Hi @all


!!! ADOLF HITLERS FLUCHT NACH ARGENTINIEN – FBI VERÖFFENTLICHT DOKUMENTE !!!

Quelle http://hessennachrichten.wordpress.com/ ... dokumente/

mfg gforce4039

[Bild: Adolf_Hitler_und_Eva_Braun_auf_dem_Berghof.jpg]

Neu Freigegebene FBI-Dokumente beweisen, dass die US-Regierung wusste, das Hitler noch am Leben und gesund war, und noch lange nach dem Zweiten Weltkrieg in den Anden lebte.

Am 30. April 1945 beging Adolf Hitler in seinem unterirdischen Bunker “Selbstmord”. Sein Körper wurde später entdeckt und von den Sowjets “identifiziert”, bevor sie zurück nach Russland eilten. Ist es wirklich möglich, dass die Sowjets die ganze Zeit lügen verbreiteten und dass die Geschichte absichtlich umgeschrieben wurde?

Niemand dachte das bis zur Veröffentlichung der FBI-Dokumente. Es scheint möglich, dass der am meisten gehasste Mann in der Geschichte, dem Krieg zerrissenen Deutschland flüchtete und ein bukolisches und friedliches Leben in den schönen Ausläufern der Anden lebte.

Die Geheimdienste wussten darüber Bescheid.

Kürzlich veröffentlichte FBI-Dokumente zeigen, dass nicht nur Hitlers und Eva Brauns Selbstmordvorgetäuscht

waren, auch könnte das berüchtigte Paar Hilfe vom Direktor der OSS (Amt für strategische Dienste, dem Vorgänger der CIA) selbst, Allen Dulles gehabt haben.

In einem FBI-Dokument aus Los Angeles, stellt sich heraus, dass sich die Agentur über ein geheimnisvolles U-Boot, das sich seinen Weg zur argentinische Küste hinauf bahnte, und hohe NS-Funktionäre debarkierte, bewusst war. Noch erstaunlicher ist die Tatsache, dass das FBI wusste, dass er in der Tat, in den Ausläufern der Anden lebte.

Wer war der geheimnisvolle Informant?

In einem Brief aus Los Angeles an das Präsidium im August 1945, vereinbarte ein unbekannter Informant, Informationen gegen politisches Asyl auszutauschen. Was er den Agenten erzählte, war atemberaubend.

Der Informant wusste nicht nur das Hitler in Argentinien war, sondern er war einer der vier bestätigten Männer die das deutsche U-Boot getroffen hatten. Offenbar waren zwei U-Boote an der argentinischen Küste gelandet, und Hitler mit Eva Braun waren an Bord des zweiten.

Die argentinische Regierung begrüßte nicht nur den ehemaligen deutschen Diktator, sondern unterstützte ihn auch sich zu verstecken. Der Informant ging dazu über, nicht nur detaillierte Wegbeschreibungen zu den Dörfern zu geben, die Hitler und seine Partei durchlaufen hatten, sondern auch glaubwürdige physikalische Details über Hitler.

Während aus offensichtlichen Gründen der Informant niemals in den FBI-Papieren genannt wurde, war er doch für einige Agenten glaubwürdig genug.

Das FBI verheimlichte Hitlers Verbleib.

Weiterlesen..:

http://de.sott.net/article/14860-War-Hi ... ahezulegen

http://www.dailymail.co.uk/news/article ... ntina.html

http://www.weltfokus.tk/2014/03/08/adol ... dokumente/

Zurück zu „Drittes Reich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast