Die geheimen Weltraumprogramme

Hier findet Ihr Berichte und Videos zu diesem Thema.
gforce4039
Administrator
Beiträge: 229
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 15:57

Die geheimen Weltraumprogramme

Beitragvon gforce4039 » Do 9. Apr 2015, 15:46

Hi @all

Wie viele Whistleblower braucht es noch … ?

Quelle http://transinformation.net/wie-viele-w ... t-es-noch/

mfg gforce4039

Bild

Teil I

In seinem Beitrag Solar System Update (Bericht über die Situation im Sonnensystem) hat Cobra einen Artikel von Cariel Quinley verlinkt, in welchem der Autor ausführlich, detailreich, aber auch etwas ungeordnet über eine große Anzahl von Whistleblowern berichtet, die Zeugnis ablegen von der Existenz von umfangreichen und geheimen Weltraumprogrammen und von weiteren geheimen Regierungsprogrammen.

Wir bringen hier eine Zusammenstellung aus diesem Artikel ergänzt durch eigene Hinweise. Wir verzichten auf die Wiedergabe von allzu vielen Details, geben aber eine Menge Links an, mittels der sich Interessierte genauer informieren können und wo man auch authentisches Material finden kann, welche die Aussagen belegen. Auch wer kein Englisch kann wird sich mithilfe einer Übersetzungsmaschine in den verlinkten Berichten zurecht finden können (soweit es sich um schriftliches Material und keine Videos handelt).

Da das Material sehr umfangreich ist teilen wir die Informationen in zwei Teile auf. Im ersten Teil widmen wir uns den einzelnen Whistleblowern und geben kurze Charakterisierungen ihrer Person sowie den Inhalten ihrer Offenlegungen. In einem zweiten Teil gehen wir auf einzelne der angesprochenen Geheimprogramme ein.

Berichte über geheime Programme von zivilen und speziell auch von militärischen Sonderabteilungen der Regierungen der USA und anderen Ländern reichen viele Jahrzehnte zurück. Sie betreffen die Erforschung und Manipulation der menschlichen Psyche, die Entwicklung und Nutzbarmachung von neuen, revolutionären Technologien, die Erforschung von Raum- und Zeitphänomenen, die Eroberung des Weltraums, aber auch den Kontakt und den Austausch mit außerirdischen Zivilisationen.

Wer sich eingehender mit diesen Whistleblower-Berichten befasst, für den steht außer Zweifel, dass trotz einiger Ungereimtheiten und vielen außerordentlich utopisch klingenden Mitteilungen solche Programme existiert haben und noch immer existieren. Es wird auch deutlich, dass für diese Programme unvorstellbar viel Geld ausgegeben wurde, Geld, das auf den verschiedensten, nicht nur legalen Wegen beschafft wurde und das eigentlich der Bevölkerung zugute kommen sollte/bzw. ihr gehört. Ebenso wird klar, dass ohne massives Mindprograming und andere, menschenverachtende Techniken an Teilnehmern der Programme die weitestgehende Geheimhaltung nicht möglich gewesen wäre.

Es stimmt schon sehr bedenklich, wenn man realisiert, wie viel an fortgeschrittener Technik und an großen, wissenschaftlichen Erkenntnissen der Menschheit vorenthalten wurde – außer dass der Filmindustrie manchmal erlaubt wurde, dies in den Sciencefiction-Filmen zu zeigen – und wie viel an Ressourcen für diese Operationen eingesetzt wurde, nur um des Profits, der Machterhaltung und dem Sicherheitsbedürfnis einer sehr kleinen Elite willen.

Und noch etwas wird klar. Für die Mächte, die letztlich hinter diesen Programmen stehen ist so viel auf dem Spiel, dass sie alle ihnen zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen, legale und illegale, um weiterhin im Alleinbesitz dieser Technologien, des entsprechenden Wissens und der Macht über die große Masse der Menschheit zu bleiben. Und weil ihre finanziellen Möglichkeiten scheinbar unerschöpflich sind, weil sie die Kontrolle über praktische alle Bereiche der menschlichen Gesellschaft haben, und weil ihre Technologien viele Jahrzehnte weiter fortgeschritten sind als diejenigen, mit denen sich die breite Masse im Alltag begnügen muss, ist es auch so schwierig, mühsam und gefährlich eine Offenlegung und Freigabe ihres Wissens und ihrer Technologien zu erreichen.

Weil eben die Mittel und Möglichkeiten so ungleich verteilt sind, ist es auch möglich, dass die Machtelite – ich meine die wirklich Mächtigen, die okkulte Regierung – ihre mit Sicherheit feststehende Niederlage so lange hinaus zögern kann. Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass die Aufgabe die Menschheit zum Erwachen zu bringen und zu befreien weit komplexer und langwieriger ist als wir dies bisher gerne glaubten.

Aber wir werden nicht aufgeben, auch wenn uns oft die Puste auszugehen scheint und die Verzögerungen uns manchmal zu lähmen drohen. Wir werden uns weiterhin in unseren Meditationen für den Durchbruch des Lichts einsetzen und uns um geistig-spirituelles Voranschreiten bemühen. Wir haben die rote Pille gewählt: wir wollen uns informieren, wir wollen informiert werden, auch wenn das was wir erfahren an unserem Weltbild rüttelt und uns schmerzt – und wir werden die gewonnenen Informationen verbreiten.

Zurück zu „Geheime Weltraumprojekte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron